Länder profile

CHINA

Die Schwierigkeiten für Gläubige haben zugenommen, da die 2018 in Kraft getretenen neuen Vorschriften für religiöse Angelegenheiten viele religiöse Aktivitäten auf registrierte Stätten beschränken und weitere Restriktionen auferlegen.1 Am 21. März 2018 wurde die Aufsicht über religiöse Angelegenheiten vom Staatlichen Büro für religiöse Angelegenheiten auf die Abteilung für Einheitsfrontarbeit, ein Organ der Kommunistischen Partei Chinas, übertragen.2

Es wird befürchtet, dass Chinas neues „Sozialkredit-System“ – das gutes Verhalten seiner Bürger belohnt und schlechtes Verhalten bestraft – zur Diskriminierung von Christen eingesetzt werden wird.3 Bildung wird als Mittel der sozialen Konditionierung genutzt: In manchen Gegenden wurden Schüler Berichten zufolge aufgefordert, eine Erklärung zu unterschreiben, dass sie „Atheismus fördern und dem Glauben an Gott entgegenwirken“ werden.4

In anderen Bereichen setzen sich die Probleme fort. Christliche Geistliche werden weiterhin willkürlich verhaftet5, und Bauvorschriften dienen zunehmend als Vorwand für den Abriss von Kirchen. Trotz des im September 2018 zwischen dem Vatikan und China geschlossenen Abkommens stellt sich der Status der Katholischen Kirche weiterhin komplex dar: Zwei Bischöfe der Untergrundkirche wurden offiziell durch Bischöfe der Chinesischen Katholischen Patriotischen Vereinigung ersetzt. Und sogar nach Abschluss des Abkommens zerstörten Regierungsbeamte Marienheiligtümer in Shanxi und Guizhou.6

1 „China revises regulation on religious affairs“, The State Council of the People’s Republic of China, 7. September 2017: http://english.gov.cn/policies/latest_releases/2017/09/07/content_281475842719170.htm (abgerufen 16. Juli 2019).
2 „Communist Party takes control of religious affairs“, CSW, 22. März 2018, https://www.csw.org.uk/2018/03/22/news/3886/article.htm (abgerufen am 16. Juli 2019).
3 „China’s dystopian present: could “social scoring” surveillance increase pressure on Christians?“, Barnabus Fund, 27. November 2018, https://barnabasfund.org/en/news/chinas-dystopian-present-could-social-scoring-surveillance-increase-pressure-on-christians (abgerufen am 16. Juli 2019).
4 „Glaube an Gott“ kann auch als „Theismus“ bezeichnet werden. Piao Junying, „Students Forced to Sign Religion-Rejection Commitments“, Bitter Winter: A magazine on Religious Liberty and Human Rights in China, 2. Februar 2019, https://bitterwinter.org/forced-to-sign-religion-rejection-commitments/ (abgerufen am 16. July 2019).
5 „Chinese officials again detain underground bishop during Holy Week“, Catholic News Agency, 27. März 2018: https://www.catholicnewsagency.com/news/chinese-officials-again-detain-underground-bishop-during-holy-week-32841
6 „China-Vatican accord followed by the destruction of two shrines in Shanxi and Guizhou (videos)“, Asia News, 25. Oktober 2019, http://www.asianews.it/news-en/China-Vatican-accord-followed-by-the-destruction-of-two-shrines-in-Shanxi-and-Guizhou-%28videos%29-
45306.html
7 „Bibles pulled from online stores as China increases control of religion“, CNN, 5. April 2018: https://edition.cnn.com/2018/04/05/asia/chinabible-online-christianity-intl/index.html
8 „Chinese state Protestants plan “socialist” Christianity,“ UCA News, 16. April 2018: https://www.ucanews.com/news/chinese-state-protestants-plan-socialist-christianity/82071
9 Bernardo Cervellera, „Wenzhou’s bishop Shao Zhumin taken by police“, Asia News, 9. November 2019, http://www.asianews.it/newsen/Wenzhous-bishop-Shao-Zhumin-taken-by-police-45439.html
10 Christian Ellis, „11 Christian Children Arrested in Violent Raid as China Increases Persecution“, CBN, 6. März 2019, http://www1.cbn.com/cbnnews/cwn/2019/march/11-christian-children-arrested-as-china-increases-persecution-but-faith-continues-togrow; “Christian Prisoners of Conscience: Pastor Wang Yi”, Barnabus Fund, https://barnabasfund.org/en/Christian-Prisoners-of-Conscience/Wang-Yi (abgerufen am 11. Juni 2019).
11 „Chinese Govt offers financial reward for turning in Christians“, Christian institute, 2. April 2019, https://www.christian.org.uk/news/chinese-govt-offers-financial-reward-for-turning-in-christians/?e050419 (abgerufen am 11. Juni 2019).

Vorkommnisse:

APRIL 2018
Die Bibel darf im Internet nicht mehr verkauft werden.7 Diese Anordnung kam im Vorfeld einer neuen Version der Bibel, die mit Sinisierung und Sozialismus kompatibel ist.8

NOVEMBER 2018
Bischof Peter Shao Zhumin von Wenzhou wurde zum fünften Mal in zwei Jahren verhaftet. Berichten zufolge war der Bischof der sogenannten katholischen Untergrundkirche zehn bis fünfzehn Tage in Isolationshaft und wurde der Indoktrination in die kommunistische Ideologie unterworfen. Nach seiner Festnahme im Mai 2017 wurde er sieben Monate lang festgehalten.9

FEBRUAR 2019
Am Abend des 24. Februar wurden in der Stadt Chengdu 44 Mitglieder der Early Rain Covenant Church – darunter elf Kinder – in Gewahrsam genommen. Zwei der Mitglieder, „Tang Chunliang und seiner Frau, wurde von einem Polizeibeamten in Zivilkleidung auf der Polizeistation ins Gesicht geschlagen“. Ein Beamter schlug die Mutter des Pfarrers brutal, packte sie an den Haaren und trat sie, während ein anderer sie festhielt. Die meisten Mitglieder wurden in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages freigelassen, elf wurden in Verwaltungshaft genommen. Im Dezember 2018 hatten lokale Behörden die Kirche offiziell geschlossen und Pfarrer Wang-Yi und 160 Christen wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsmacht“ verhaftet.10

MÄRZ 2019
Chinesische Beamte in der Stadt Guangzhou führten Bargeldbelohnungen für diejenigen ein, die sie über Untergrundkirchen und andere „inoffizielle“ Gebetsstätten informieren. Diejenigen, die nützliche Informationen zu bieten haben, erhalten 100 Yuan (13 EUR), was sich für Personen, die zur Identifizierung und Verhaftung von Amtsträgern und Mitgliedern inoffizieller religiöser Gruppen beitragen, auf bis zu 10.000 Yuan – in etwa zwei durchschnittliche Monatslöhne – steigern kann.11

More articles

MYANMAR

„Ein unsichtbarer Krieg“ – so beschrieb San Htoi von

ÄGYPTEN

Die Zahl der schweren Bombenanschläge auf Kirchen in Ägypten

INDIEN

Während des Berichtszeitraums wurden in 24 der 29 indischen

IRAK

Nach dem Versuch des sogenannten Islamischen Staats, das Christentum

NIGERIA

„Es gibt eine klare Agenda: die Islamisierung aller Bereiche,

NORDKOREA

Nordkorea gilt als der gefährlichste Ort für Christen und

PAKISTAN

Christen sind gewalttätiger Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt, ein Großteil

SRI LANKA

Nach dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 2009 ist

SUDAN

Im Mai 2019 gab der militärische Übergangsrat bekannt, dass

PHILIPPINEN

Die Ermordung von 22 Besuchern der Sonntagsmesse und die